Fortschritte

So, die ersten zwei Wochen sind geschafft! Alle Taschen sind ausgepackt, IKEA mehrmals einigermaßen erfolgreich auf brauchbares und nicht allzu „IKEAmäßiges“ Einrichtungsmaterial durchforstet und in unserer kleinen Bleibe hier fühlen wir uns jetzt ganz wohl!
Nun sitze ich hier auf unserer Couch und blicke in den, man glaubt es kaum, schon wieder wolkenverhangenen Himmel über der krandurchsetzten Wüstenstadt, ein Strickjäckchen über die Schulter geworfen, die das kühle, jawohl!!, Lüftchen erträglicher macht!

Jetzt aber ist es Zeit für ein paar generelle Infos zu unserer neuen Bleibe! Gelandet sind wir hier in einer Anlage, die D schon bei seiner ersten Reise im Februar begutachtet und als für unsere „Zwecke“ geeignet erachtet hatte! Das Ganze erinnert ein wenig an eine überdimensionale Ferienanlage. Es gibt einige große Gebäude mit Appartements in diversen Größen sowie Townhouses für die Mehr-als-besser-Verdiener! Vergleichbar mit Reihenhäusern, klingt aber natürlich nicht so schön!
Durchsetzt werden die Gebäude von diversen Pools, allesamt gefühlt rund um die Uhr bewacht, im Sommer gekühlt, im Winter beheizt, um auch ja keine Unannehmlichkeiten aufkommen zu lassen! Um dem ganzen ein kleines Krönchen aufzusetzen, gibt es einen Privatstrand sowie eine kleine Promenade mit Restaurants, Coffeeshops etc., an der man sich den einen oder anderen schönen Moment gönnen kann! Also alles in allem ein schönes Fleckchen Abu Dhabi!
Und hier haben wir uns nun also auf 3,5 Zimmern ausgebreitet!

In unserer Nachbarschaft wohnt neben einem bunten Mix aus anderen Expats aus aller Welt sowie diversen Einheimischen eine sehr liebe Familie, die uns den Start hier sehr erleichtert hat! Schon vier Monate länger hier, gibt es viele Tipps zu allen Alltagsfragen und ausserdem Spielkameraden für die Kinder! Da auch das Thema „Auto und Führerschein“ so eine Sache für sich ist, der Kindergarten jedoch ca. eine halbe Stunde entfernt in Abu Dhabi Downtown liegt, darf ich obendrauf auch noch seit 2 Wochen allmorgendlich mich und meine Kinderschar mit in deren 7Sitzer laden und in den Alltag starten! Eine Riesenhilfe und immer wieder ein Abenteuer, alles und jeden sicher und zu aller Zufriedenheit zu verstauen! Letzeres jeden Tag aufs Neue ein eher aussichtsloses Unterfangen!!

Das Thema Kindergarten hatte mir ja schon ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, hatten sich meine beiden großen doch sehr wohl gefühlt in Ihrer bis dahin gewohnten rellinger „Einrichtung“!! Wie ausserdem läuft so eine Eingewöhnung von zwei Kindern, wenn ich doch nur an einem Platz zur Zeit sein kann und dazu ja noch ein kleines Geschwisterchen dabei habe, eine dauerhafte Anwesenheit der Eltern ohnehin unerwünscht und ein zackiges Abgeben von Tag 1 an gern gesehen, mein Mutterherz aber nur bedingt belastbar und kindertränenresistent ist?? Aber, und hier ein großes Lob an die beiden tapferen Kämpferherzen, alles ist gut!! Nachdem ich einen Tag auf den Fluren des Kigas geduldet und kein einziges Mal „gebraucht“ wurde, „durfte“ ich mich relativ schnell mit Lotjen absetzen und mir den Weg zur nächsten Mall beschreiben lassen. Schon mal gucken, wo man hier so die heißen Sommermonate verbringt!!

Ach, so vieles mehr gäbe es zu berichten, aber das an dieser Stelle zu einer anderen Zeit!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s